21.08.17 - 23.08.17 | 08:00 Uhr Schulfotograf
24.08.17 Fachkonferenz Deutsch
24.08.17 Fachkonferenz Physik
24.08.17 Römer-Projekt
24.08.17 | 08:30 Uhr Impfpassvisite

Unsere Kooperationspartner

 

tuhh

 

 MIT

 

 Vorwerk 

 

SPK

 

logo dpjw

 

bossard logo2010

 

sor-smc

 

 

Das Fach Geschichte am Gymnasium Tostedt

Die Geschichte soll nicht das Gedächtnis beschweren,

sondern den Verstand erleuchten.

(Lessing)

Die Fachschaft Geschichte

Unsere Fachschaft besteht zur Zeit aus folgenden Kolleginnen und Kollegen:

Frau Aepler

Herr Birkner

Frau Bali

Frau Mangel

Frau Müßigbrodt

Herr Pollin

Frau Potthoff

Frau Reisener

Herr Rybicki

Frau Scheyko

Herr Dr. Schmidt-Salzen

Herr Fioravanti

Lehrwerke

Seit Beginn des Schuljahres 2016/17 arbeiten wir mit einem neuen Lehrwerk vom Verlag Schroedel: Zeit für Geschichte.

In der Oberstufe greifen wir – je nach Bedarf - für einzelne Kurse auf unseren Bestand an Lehrbüchern zurück, oder die Schülerinnen und Schüler müssen sich einzelne Materialien in Form von Büchern und Heften selber anschaffen.

Lehrbücher Unter- und Mittelstufe:

Klasse 5                                  Zeit für Geschichte 5

Klasse 6                                  Zeit für Geschichte 6

Klasse 7 und 8                        Zeit für Geschichte 7/8

Klasse 9                                  Zeit für Geschichte 9/10

Klasse 10 (G8)                       Geschichte und Geschehen (Klett)

Über die Nutzung der Lehrbücher hinaus können unsere Schülerinnen und Schüler die Bibliothek des Gymnasiums zur Recherche und allgemeinen Information nutzen.

Geschichtsunterricht am Gymnasium Tostedt…

…in der Unter- und Mittelstufe

Jahrgang 5/6

Der Geschichtsunterricht beginnt an unserer Schule im Jahrgang 5 mit zwei Stunden in der Woche. Die meisten Schülerinnen und Schüler kommen mit großem Interesse und einer ganzen Menge Vorbildung in den Unterricht, denn Themen wie „Steinzeit“ und „Ägypten“ oder „Rom“ faszinieren auch heute uns alle, vor allem aber unsere Kinder. Hier ist Geschichte sehr anschaulich, greifbar und erfahrbar und unsere Schülerinnen und Schüler können staunend lernen, welche Fähigkeiten, welches Wissen unsere Vorfahren besaßen und welche Mühen sie auf sich nehmen mussten, um ihr Leben zu meistern und ihre Entwicklung aktiv voranzutreiben.

Jahrgang 7-10

In der Mittelstufe wird der Unterrichtsstoff zunehmend komplexer und so mancher Schüler beginnt zu stöhnen ob der Vielschichtigkeit der historischen Ereignisse. Ein handlungsorientierter Unterricht, der die Arbeit in verschiedenen Anforderungsbereichen fordert und fördert und ein systematisches Methodentraining sollen den Schülerinnen und Schülern hier helfen, den Überblick zu wahren und mit dem ihnen zur Verfügung gestellten Material (Texte, Filme, Fotos, Karikaturen, Statistiken, etc.) souverän umzugehen.

Eine Zusammenfassung der Themen für die Unter- und Mittelstufe bietet unser neues schulinternes Kerncurriculum für die Jahrgänge 5-10 (G9). Achtung! Dieses Kerncurriculum befindet sich noch in Arbeit. Das auf dieser Homepage veröffentlichte Kerncurriculum für G9 bietet aber eine sichere Orientierung bezüglich der Themen eines Jahrgangs; es ist jedoch möglich, dass es Änderungen im Bereich „Begriffe/Daten“ oder „Methodenarbeit“ gibt, die nicht immer sofort auf der Homepage veröffentlicht werden können.

Das Kerncurriculum für G8 läuft aus und ist in diesem Schuljahr nur noch für den Jahrgang 10 relevant.

Kerncurriculum G9 Jahrgänge 5-10

Fachwissen Jahrgang 5 (zweistündig)

Strukturierende Aspekte

Inhalte/Umfang Begriffe, Daten

Bemerkungen

z.B: fächerverbindendes Arbeiten, außer-schulischer Lernort, landes- oder regionalgeschichtlicher Bezug

Bemerkungen zur Methodenarbeit
1 Identität im familiären und lokalen Umfeld (z.B. Herkunft, Ort, Region)

Helmsmuseum

Zeitleiste
Gesellschaft und Recht, Weltdeutung und Religion 2

Leben in der Steinzeit

Vgl. vor der neolith. Revolution und danach

Vor ca. 10000 Jahren Übergang zur Sesshaftigkeit; Jäger und Sammler, Ackerbau, Viehhaltung, Neolithische Revolution, Eigentum

Wirtschaft und Umwelt

Gesellschaft und Recht

Weltdeutung und Religion

3

Merkmale einer Hochkultur (z.B. Bedeutung der Arbeitsteilung) am Beispiel von Ägypten

Gesellschaftspyramide, Jenseitsvorstellung, Totenkult, Schrift, Vorratswirtschaft

Schaubilder;
4 Längsschnitt: Entwicklung der Medien seit dem Zeitalter der Hochkulturen bis in die Gegenwart Buchdruck, Schrift, (elektron. Medien)

Wirtschaft und Umwelt

Transkulturalität

Weltdeutung und Religion

5 Die Welt der Griechen (z.B. Polis, Kolonisation, Olympische Spiele)

Polis, Demokratie, Götterwelt

Erste Begegnung mit schriftlichen Quellen, Schaubilder, gegenständliche Quellen

Gesellschaft und Recht

Wirtschaft und Umwelt

6 Leben in der römischen Republik

-Familia, Klientelwesen, Sklaven

Herrschaft und Staatlichkeit 7 Politischer Wandel im republikanischen Rom Res publica, Senat, Aristokratie, Prinzipat

Fachwissen Jahrgang 6 (zweistündig)

Strukturierende Aspekte Inhalte/Umfang Begriffe, Daten

Bemerkungen

z.B: fächerverbindendes Arbeiten, außer-schulischer Lernort, landes-/regionalgeschichtliche Bezüge

Bemerkungen zur Methodenarbeit
Transkulturalität 1

Rom und die Anderen, Germanen, Christentum

Expansion, Romanisierung, Limes, Christentum

Römer-Projekt zu Beginn des Jahrgangs 6 soweit möglich

Altersgemäße Auswertung von Quellen, Darstellungen (ggf. auch Grundrissen und Karten)

Weltdeutung und Religion

Gesellschaft und Recht

Wirtschaft und Umwelt

2

Lebensformen im Mittelalter: Lehnswesen und Grundherrschaft, Kloster, Stadt

Lehnswesen (Treueverhältnis), Königtum, Grundherrschaft, Stand, „ora et labora“, Stadtrecht
Transkulturalität 3

Unterschiedliche Formen von Kulturbegegnungen (u.a. jüdisches Leben in dt. Städten), z.B. Kreuzzüge

Kreuzzug, Pogrom

Weltdeutung und Religion

Wirtschaft und Umwelt

Transkulturalität

4 Die Welt des Spätmittelalters zwischen Krise (z.B. Pest, Kirchenspaltung) und Aufbruch in die Neuzeit; Wandel des Menschenbildes

1492,

Konfessionen, Buchdruck, Reformation

Transkulturalität 5 Zeit – erlebt, gemessen, eingeteilt und gedeutet (altersgerechte Deutungsansätze) Antike, Mittelalter, Neuzeit

Fachwissen Jahrgang 7 (einstündig)

Strukturierende Aspekte Inhalte/Umfang Begriffe, Daten

Bemerkungen

z.B: fächerverbindendes Arbeiten, außer-schulischer Lernort, landes- oder regionalgeschichtlicher Bezug

Bemerkungen zur Methodenarbeit

Herrschaft und Staatlichkeit

Krieg und Frieden

1

Der frühneuzeitliche Fürstenstaat

30jähriger Krieg als menschliche Katastrophe

Dreißigjähriger Krieg

Verwaltung

Absolutismus

Gottesgnadentum

Auswertung von Bildquellen (Gemälde, Karikaturen, Architektur) und schriftlichen Quellen

Herrschaft und Staatlichkeit

Gesellschaft und Recht

2 Das Zeitalter der bürgerlichen Revolutionen (unter anderem Frankreich, 1848)

Aufklärung, 1848, 1789

Menschen- und Bürgerrechte, parlamentarische/konstitutionelle Monarchie

Herrschaft und Staatlichkeit 3 Längsschnitt: Geschichte des deutschen Nationalstaates im 19. Jh.; Vergleich zu Frankreich, Sehnsucht nach Einigkeit 1848, Wiener Kongress, Nation, 1871, „Reichsgründung von oben“

Fachwissen Jahrgang 8 (einstündig)

Strukturierende Aspekte Inhalte/Umfang Begriffe, Daten

Bemerkungen

z.B: fächerverbindendes Arbeiten, außer-schulischer Lernort, landes- oder regionalgeschichtlicher Bezug

Bemerkungen zur Methodenarbeit

Wirtschaft und Umwelt

Gesellschaft und Recht

Weltdeutung und Religion

1

Industrialisierung und soziale Frage (z.B. Arbeitsalltag, Kinderarbeit, verschiedene Lösungsansätze)

Industrielle Revolution, Kapitalismus, soziale Frage, Klassengesellschaft

Vertiefung der bereits bestehenden Methodenkompetenz
Wirtschaft und Umwelt 2 Längsschnitt: Geschichte der Nutzung von Energie; Industrialisierung als fortwährender Prozess Landesausbau, Raubbau vs. Nachhaltigkeit; Klimawandel

Wirtschaft und Umwelt

Weltdeutung und Religion

Transkulturalität

3 Imperialismus im 19. Jh. Sozialdarwinismus
Herrschaft und Staatlichkeit; Gesellschaft 4 Erster Weltkrieg; Anlass und Ursachen des Krieges; Auswirkungen der neuen Dimensionen des Krieges auf die Menschen 1914-1918, Verdun

Fachwissen Jahrgang 9 (einstündig)

Strukturierende Aspekte Inhalte/Umfang Begriffe, Daten

Bemerkungen

z.B: fächerverbindendes Arbeiten, außer-schulischer Lernort, landes- oder regionalgeschichtlicher Bezug

Bemerkungen zur Methodenarbeit
Herrschaft und Staatlichkeit; Weltdeutung und Religion 1

Herrschaftsidee des Sowjetkommunismus und ihre Folgen

Epochenjahr 1917, Russische Revolution(en), Kommunismus, Terror

Herrschaft und Staatlichkeit; Gesellschaft und Recht; Wirtschaft und Umwelt 2 Weimarer Republik – Chancen (z.B. Modernisierung, Partizipation, Emanzipation) und Belastungen Versailler Vertrag, Inflation, Weltwirtschaftskrise
Weltdeutung und Religion 3 Elemente der nationalsozialistischen Ideologie (und deren Wurzeln) Rassenideologie, Antisemitismus, Führermythos, „Volksgemeinschaft“
Herrschaft und Staatlichkeit 4 Zerstörung von Demokratie und Rechtstaatlichkeit 1933, „Ermächtigungsgesetz“, „Gleichschaltung“, Konzentrationslager

Fachwissen Jahrgang 10 (zweistündig)

Strukturierende Aspekte Inhalte/Umfang Begriffe, Daten

Bemerkungen

z.B: fächerverbindendes Arbeiten, außer-schulischer Lernort, landes- oder regionalgeschichtlicher Bezug

Bemerkungen zur Methodenarbeit
Gesellschaft und Recht 1

Lebenswirklichkeiten und Handlungsspielräume im Nationalsozialismus zwischen Unterstützung und Anpassung, Verfolgung und Widerstand

Novemberpogrome 1938

Besuch der KZ-Gedenkstätte Neuengamme mit Teilnahme an einem 3stündigen Projekt

Herrschaft und Staatlichkeit; Transkulturalität 2 Zweiter Weltkrieg 1.9.1939, Vernichtungskrieg, Holocaust, Flucht und Vertreibung
Herrschaft und Staatlichkeit 3 Deutsche und globale politische Situation nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs 8. Mai 1948, Hiroshima, Kalter Krieg
Herrschaft und Staatlichkeit 4 Konkurrierende Staatsformen und Werteordnungen der beiden deutschen Staaten Bundesrepublik, DDR
Wirtschaft und Umwelt; Gesellschaft und Recht 5 Lebensbedingungen in den beiden deutschen Staaten (z.B. Wohlstandsentwicklung, Mobilität, Freizeitgestaltung, Geschlechterrollen)

„Wirtschaftswunder“,

„1968“

Herrschaft und Staatlichkeit 6 Das Ende der bipolaren Welt Wiedervereinigung 1990

Kerncurriculum G8 Jahrgang 10

           

            Gymnasium Tostedt Fachbereich Geschichte Curriculum für Jg. 10 (G8)

Themenbereich /

Sachkompetenz

Deutungs- und Reflexionskom-petenz

Medien- und Methodenkompe-tenz

mögliche Unterrichtsinhalte

Bemerkungen

z.B: fächerver-

bindendes Arbeiten, außerschu-lischer Lernort

1

Ideologie und Herrschaftspra-xis des Nationalsozialismus;

Verbrechen des Nationalsozialismus;

Formen und Ziele des Widerstands;

Ursachen, Verlauf und Gesicht des Zweiten Weltkriegs

Gegenwartsbezüge herstellen

K

Analysen und Deutungen adäquat versprachlichen (mdl. und schriftl.)

Tonquellen analysieren

Filmquellen analysieren und interpretieren

  • NS-Ideologie
  • Machtübernah-me und Gleichschaltung
  • Systemstabili-sierung
  • Verbrechen des Nationalsozia-lismus, Verfolgung, Holocaust
  • Expansions- und Eroberungspo-litik
  • Zweiter Weltkrieg
  • Totaler Krieg
  • Kriegsende

Besuch eines KZ

die politische Rede (Analyse fachübergreifend Deutsch)

2 Blockbildung, deutsche Teilung, Kalter Krieg bis Ende der 60er Jahre Ansätze historischer Untersuchungen anwenden (Epochenquerschnitt, Längsschnitt, Fallanalyse, Sachurteil, Werturteil)

Denkmale und Bauwerke interpretieren

Bildquelle interpretieren

Textquellen bearbeiten: Quellenbeschrei-bung, Quelleninterpre-tation inkl. Zitiertechnik

  • bedingungslose Kapitulation
  • Flucht und Vertreibung
  • Blockbildung
  • Besatzungs-zonen
  • Gründung der beiden dt. Staaten
  • Systeme BRD – DDR
  • Adenauerzeit
  • Kalter Krieg
3 Die Entwicklung Deutschlands von 1970 bis 1989 im europäischen und internationalen Kontext mit Darstellungen von Geschichte kritisch umgehen (auch beim Medium Internet bei eigener Recherche)

politische Reden analysieren

K

Problemorien-tierte Leitfragen formulieren und gewichten

  • Ost- und Deutschlandpo-litik der 70er Jahre
  • Ende der bipolaren Welt / Auflösung des Ostblocks und der Sowjetunion
  • Wurzeln der EU

…in der Oberstufe

In der Oberstufe haben wir in jedem Jahrgang Kurse mit grundlegenden und erhöhten Anforderungen. Vor allem der Unterricht in der Oberstufe zielt auf die Schulung der Deutungs- und Reflexionskompetenz, der insgesamt im gymnasialen Geschichtsunterricht eine zentrale Bedeutung zukommt.

Die Themen der Oberstufe richten sich nach den Vorgaben (Thematische Schwerpunkte) für das Zentralabitur eines jeden Jahrgangs und können im Internet eingesehen werden:

Für das Abitur 2017:

http://www.nibis.de/nli1/gohrgs/13_zentralabitur/zentralabitur_2017/10GeschichteHinweise%202017.pdf

Für das Abitur 2018:

http://www.nibis.de/uploads/1gohrgs/za2018/10GeschichteHinweise2018.pdf

 

 

Mt im Oktober 2016