Unsere Kooperationspartner

 

tuhh

 

 MIT

 

 Vorwerk 

 

SPK

 

logo dpjw

 

bossard logo2010

 

sor-smc

 

 

Französisch wird am Gymnasium Tostedt ab Klasse 6 als zweite Fremdsprache von folgenden Kolleginnen und Kollegen unterrichtet: Sabine Bahr, Duygu Murathanoglu (StRef´), Katrin Müßigbrodt, Judith Nägler, Eberhard Schmeling (Fachobmann), Gabriele Schmeling, Martina Wedemeyer, Wolfgang Wendt, Ines Wille (StRef´), Tamara Worthmann (StRef´).

Warum Französisch lernen?

  • Deutschland und Frankreich sind der Motor des zusammenwachsenden Europa. Die beiden Länder sind heute füreinander die wichtigsten politischen und wirtschaftlichen Partner, die Europa als Ganzes voranbringen.
  • Französisch ist neben Englisch die zweite globale Verkehrssprache, in über 30 Staaten der Welt Amtssprache.
  • Die Wirtschaft fordert von Berufsanfängern immer häufiger, dass sie mindestens zwei moderne Fremdsprachen sprechen. Die Beherrschung von Französisch verbessert daher deutlich die Einstellungschancen.

Weltkarte

 

Wie wird Französisch gelernt ?

  • Französisch wird gelernt wie die Muttersprache, d.h. überwiegend durch Hören und Nachahmen. Deshalb findet der Unterricht weitgehend in der Fremdsprache statt.
  • Ein modernes Lehrwerk (Découvertes Série jaune, Klett), Rollenspiele, audiovisuelle Medien und der Einsatz des Computers schaffen einen lebendigen Unterricht

Welchen Leistungsstand erreichen die Schülerinnen und Schüler?

Oberstes Ziel der ersten vier Unterrichtsjahre ist die Kommunikationsfähigkeit: Die Schülerinnen und Schüler sollen sich in einem  französischsprachigen Land in alltäglichen Situationen zurechtfinden:

  • richtig reisen
  • telefonieren/ E-Mails schreiben
  • an Diskussionen teilnehmen
  • Freundschaften schließen

In der Oberstufe verfolgen die Schülerinnen das politische Geschehen in französischen Zeitungen, Nachrichtensendungen sowie im Internet, und sie werden an die französische Literatur herangeführt, die sie im Original lesen. Die Unterrichtssprache ist grundsätzlich Französisch. Im Rahmen der Profiloberstufe kann Französisch als mündliches oder schriftliches Prüfungsfach mit grundlegenden oder erhöhten Anforderungen gewählt werden.

Die Universitäten (z.B. Deutsch-Französische Hochschule) bieten immer mehr kombinierte Studiengänge an, die es den Studenten ermöglichen, Doppeldiplome in allen Fachbereichen zu erwerben.

Deutsch-französische Begegnungen Karikatur

  • In Klasse 8 führen wir ein Austauschprogramm durch. Die Begegnungen mit Schülerinnen und Schülern aus Tostedts Partnerstadt Morlaàs im Südwesten Frankreichs sind inzwischen fester Bestandteil unseres Schullebens.
  • Durch Kontakte mit einem Gymnasium in Saumur/Loire besteht die Möglichkeit, mehrere Monate oder auch ein ganzes Schuljahr in Frankreich zu verbringen

DELF-AG

Für besonders Motivierte gibt es die DELF-AG. Hier wird in unterschiedlichen Jahrgangs- und Schwierigkeitsstufen gezielt auf das gleichnamige französische Sprachdiplom vorbereitet - eine Schulung der Sprachkompetenz, aber auch eine anerkannte Zusatzqualifikation bei der Studien- und Berufswahl.

 

 

Eberhard Schmeling

Oktober 2015